Gattungen der Musik

Die Gattungen der Musik unterscheiden sich von den Gattungen in der bildenden Kunst. Bei der Musik wird vor allem bei der Art der Komposition unterschieden. Hierbei kann man grob in die folgenden Gattungen im Hinblick auf die Funktion unterteilen:

  • Bühnenmusik begleitet beispielsweise ein Theaterstück, trägt zur Dramatik in der Oper bei
  • Easy-Listening eignet sich für Orte, an denen die Musik nicht im Vordergrund stehen soll und somit auch nicht aktiv wahrgenommen wird. Sie ist deeskalierend und trägt in manchen Fällen auch dazu bei, unbewusst zu Käufen zu animieren.
  • Festmusik ist eine Art der Musik, die zum Beispiel in früheren Zeiten auf Festen von Königen und Adeligen gespielt wurde
  • Filmmusik ist die Kunst, eine gewisse Spannung in den Zuschauern zu erwecken, die das Medium Film mit der Musik vereint.
  • Hausmusik wird nicht im Rahmen einer öffentlichen Aufführung, sondern meist in Schulklassen oder innerhalb der Familie gemacht.
  • Hörspielmusik ist eng verbunden mit der Bühnenmusik und unterstreicht die Darbietung.
  • Kirchenmusik steht meist die Verbindung von Orgelklängen und dem Gesang der Kirchengemeinde. Auch ein Kirchenchor ist zur gesanglichen Untermalung möglich.
  • Lounge-Musik ist vor allem in Bars sehr beliebt. Als unaufdringliche Hintergrundmusik, oder laut und im Mittelpunkt, ist diese Art der Musik mehr oder weniger situationsabhängig.
  • Militärmusik findet man meist in Bezug auf Marschmusik als Begleitung zu öffentlichen Märschen.
  • Radiomusik spielte in den Anfängen des Radios eine sehr wichtige Rolle, da es als Unterhaltungsmedium einen anderen Stellenwert hatte als heute.
  • Die Tanzmusik hängt von kulturellen und sozialen Faktoren ab und wird meist speziell mit dem Ziel komponiert, dass darauf getanzt wird.
  • Videospielmusik nennt man begleitende Musik bei Videospielen
  • Werbemusik ruft im Betrachter oder Hörer ein Gefühl hervor und schafft die Verbindung und Assoziation mit der Marke.